Wie die Inflation den Animal Spirits in uns bestimmt

by Finploris
0 comment

Animal Spirits ist wohl der widersinnigste Anlagebegriff in der Finanzwelt.

Natürlich ist die Definition von “Animal Spirits”, wie jede Phrase in der Investmentwelt, ausgefallen und übertrieben. Ich habe festgestellt, dass dies ein häufiger Trend in der Finanzwelt ist: die Überkomplizierung einfacher Konzepte.

Animal Spirits bezeichnet das Verhalten der Anleger in unbeständigen Zeiten.

Gerade in unbeständigen Zeiten können die Unberechenbarkeit und Irrationalität der Menschen besonders deutlich werden. Aus einer hochrangigen und akademisch ausgerichteten Perspektive besteht die Versuchung menschliches Verhalten zu sehr zu analysieren.

Die Realität ist jedoch, dass wir, wenn wir uns bedroht fühlen, in die Defensive gehen. Wir vergessen jede Art von Offensive und konzentrieren uns darauf unser Leben und unsere Sicherheit zu bewahren.

Auch wenn Anleger in unruhigen Zeiten unvorhersehbare Schritte in der Finanzwelt unternehmen, verteidigen wir uns eigentlich nur. Und es ist unmöglich die Situation eines jeden Einzelnen zu verstehen. Es ist unmöglich zu wissen, welche defensiven Maßnahmen für jede Person am besten sind.

Wenn wir jedoch alle zur gleichen Zeit in die Defensive gehen, können der Markt und unsere gesamte Wirtschaft stark beeinträchtigt werden.

Der Animal Spirits zeigt sich jetzt.

Die Stimmung der Marktteilnehmer hat sich in den letzten Monaten drastisch verändert. Die Universität von Michigan veröffentlicht eine Reihe von Umfragen unter Verbrauchern und die Daten sind alarmierend…

Wenn wir uns die Daten genauer ansehen, wird die Lage noch beunruhigender. Aufgeschlüsselt nach Altersgruppen erwarten die älteren Generationen eine Verschlechterung der wirtschaftlichen Bedingungen im nächsten Jahr.

Man geht davon aus, dass die älteren Generationen anfälliger für höhere Inflation und andere wirtschaftliche Unsicherheiten sind. Das liegt daran, dass ihr Vermögen eher mit festen Einkommen und Investitionen verbunden ist, die negativ beeinflusst werden könnten.

Jüngere Generationen hingegen befinden sich in der Wachstumsphase und haben viel mehr Zeit, sich auf unsichere wirtschaftliche Bedingungen einzustellen.

Was wahrscheinlich noch bemerkenswerter ist, ist die Tatsache, dass jüngere Generationen noch nie einen Zeitraum mit hoher Inflation erlebt haben. Die erhöhte Besorgnis in der älteren Altersgruppe könnte also eher gerechtfertigt sein, da sie bereits eine Inflationsperiode (Ende der 1970er bis Anfang der 1980er Jahre) durchlebt hat.

Dies wird von Dr. Richard Curtin, dem Chefökonom von Surveys of Consumers, bestätigt. In einem kürzlich erschienenen Bericht schrieb er:

This situation has been termed “inflationary psychology.” Consumers purposely advance their purchases in order to beat anticipated future price increases. Firms readily pass along higher costs to consumers, including the future cost increases that they anticipate.
Dr. Richard Curtin

Wir erleben dies bereits bei mehreren Unternehmen. Reuters berichtete kürzlich.

From Hershey to Clorox (CLX.N) and Kleenex maker Kimberly-Clark (KMB.N), major consumer-products companies have announced plans to boost U.S. prices further or more broadly than previously proposed this year, signaling that the fastest inflation rate in a generation may not ebb soon.
Reuters

Dr. Curtin erklärt weiter:

That’s what happened in the last inflationary age, which started in 1965 and ended in 1982: Expected inflation became a self-fulfilling prophecy. Many commentaries assert that the current situation is nothing like the situation faced in 1978-80. That’s true, but irrelevant. The more apt comparison would be to the five to ten years prior to that period, when inflation had not yet reached crisis levels. Government officials claimed they had the policy tools that could easily reverse inflation, just as they claim now.
Dr. Richard Curtin

Dr. Curtin spricht hier zwar speziell über die Inflation, aber im weiteren Sinne geht es darum, dass Verbraucher ihre Gewohnheiten anpassen. Auch wenn wir gerne glauben würden, dass keine schlechten Zeiten kommen, wird der Animal Spirits wahrscheinlich die Oberhand gewinnen.

Doch es gibt einige interessante Anlagemöglichkeiten (Biotech, IT oder Raumfahrt), die gerade interessant sind.

You may also like

Leave a Comment