Knoblauchbutter-Garnelen mit Zoodles (Zucchini-Nudeln)

by Finploris
0 comment

Dieses einfache Knoblauchbutter-Garnelengericht mit Zoodles ist ausgefallen genug für Gäste, aber schnell genug für jeden Tag.

Ein köstliches Abendessen, das in weniger als 20 Minuten auf dem Tisch steht? Ich bin dabei! Knoblauchbutter-Garnelen mit Zoodles sind zu 100 % ketofreundlich und von Anfang bis Ende so schnell zubereitet, dass du dieses Rezept unbedingt auf deine Favoritenliste setzen solltest.

“Zoodles” ist ein amüsanter Name für Nudeln aus Zucchini. Du kannst einen Spiralschneider, eine Mandoline oder einen Julienne-Schneider verwenden. Eine andere Möglichkeit, um Zeit zu sparen besteht darin, fertige Zoodles in der Gemüseabteilung deines Supermarktes zu kaufen. Zoodles sind eine großartige Möglichkeit kohlenhydrathaltige Nudeln durch die gesündere Zucchini zu ersetzen.

Liebst du nicht auch ein schnelles, leckeres Abendessen, das auch noch gut für dich ist? Die Verwendung von Zoodles anstelle von Nudeln bedeutet, dass dieses Gericht glutenfrei ist.

Garnelen mit Zucchini

Knoblauchbutter-Garnelen mit Zoodles (Zucchini-Nudeln)

Print
Serves: 4 Prep Time: Cooking Time:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Ingredients

  • 500g rohe Garnelen, geschält und entdarmt
  • 1 frische Zitrone, in Spalten geschnitten
  • 6 Tassen frische Zucchini-Nudeln
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1/4 Tasse Hühnerbrühe
  • 1 TL italienische Gewürze
  • 1 EL Olivenöl
  • 4 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer

Instructions

  1. Rohe Garnelen sind grau und färben sich beim Kochen rosa. Zuerst sautierst du die Garnelen in Olivenöl mit 2 Esslöffel Butter. Anschließend fügst du die italienischen Gewürze und den gehackten Knoblauch hinzu und brätst die Garnelen weiter, bis sie gar sind.
  2. Leg die Garnelen auf einen Teller und stelle sie beiseite, während du mit den Zucchini-Nudeln weitermachst. Gib die Zoodles zusammen mit der Hühnerbrühe und 2 weiteren Esslöffeln Butter in die Pfanne. Brate die Zoodles 1-2 Minuten lang an, bis sie anfangen weich zu werden. Lass die Zoodles nicht zu lange kochen, sonst werden sie zu Brei.
  3. Sobald die Zoodles weich gekocht sind, gibst du die Garnelen zurück in die Pfanne. Nach Geschmack würzt du mit Salz und Pfeffer sowie einen Spritzer frischen Zitronensaft.
  4. Serviere die Garnelen und Zoodles mit Zitronenspalten und genieße dein Essen.

Du willst mehr Rezepte, die du schnell auf den Tisch bringen kannst? Ob du es glaubst oder nicht, leckere Mahlzeiten müssen nicht kompliziert sein.

You may also like