10 einfache Gewohnheiten, die dein Leben verändern werden

by Finploris
0 comment

Du möchtest glücklicher, gesünder und erfolgreicher im Leben werden? Dann achte auf diese zehn einfachen täglichen Gewohnheiten, die dein Leben verändern werden!

Es ist leicht an all die guten Gewohnheiten zu denken, die wir gerne hätten: jeden Monat Geld auf die Seite legen, früher aufstehen, jeden Tag Sport treiben. Wie sich herausstellt, können gute Gewohnheiten ein wirkungsvolles Mittel sein, um unsere Ziele zu erreichen und uns dabei zu helfen, uns zu konzentrieren und zu organisieren. Wenn sich eine gute Gewohnheit erst einmal in unser Gehirn eingebrannt hat, dann sind wir dem Erreichen unserer Ziele viel näher – ohne überhaupt darüber nachzudenken.

Laut dem Autor Charles Duhigg erfordern Gewohnheiten drei Komponenten – den Ansporn, die Belohnung und die Routine. Um erfolgreich eine automatische Verhaltensweise zu entwickeln, müssen wir alle drei Komponenten berücksichtigen.

Der Ansporn
Der Ansporn ist einfach die Umgebung, in der die Gewohnheit stattfindet. Nehmen wir zum Beispiel das Zähneputzen, das du sicherlich mindestens zweimal am Tag machst. Höchstwahrscheinlich tust du es nach dem Aufwachen und vor dem Schlafengehen. Wahrscheinlich putzt du dir im Badezimmer die Zähne. Wahrscheinlich bist du dabei allein oder vielleicht ist auch dein Partner anwesend.

Die meisten von uns denken nicht viel über das Zähneputzen nach – wir tun es einfach aus Gewohnheit. Wir verbringen keine Stunden damit uns auf diesen Akt vorzubereiten oder überhaupt darüber nachzudenken. Es wird einfach getan.

Die Belohnung
Die Belohnung ist das, was die Konditionierung oder die Pawlowsche Reaktion auslöst. Bei der klassischen Konditionierung erhalten Tiere einen Impuls, eine Aufgabe zu erfüllen und werden dann mit einem Leckerbissen belohnt. Letztendlich löst allein die Wahrnehmung des Anreizes eine Reaktion aus.

Ob es sich um Gewohnheiten bei der Haushaltsführung, beim Sport oder sogar bei der Zahnpflege handelt, eine Belohnung ist ein obligatorischer Teil des Prozesses. Gute Gewohnheiten führen zu guten Ergebnissen. In unserem Beispiel mit dem Zähneputzen ist die Belohnung ein sauberer Mund, eine niedrigere Zahnarztrechnung, weniger Schmerzen im Mund und vielleicht sogar die Tatsache, dass du lieber auf einen Vortrag deines Zahnarztes verzichtest.

Die Routine
Die Routine besteht einfach darin, das Stichwort, die Handlung und die Belohnung zusammenzubringen. Wenn du diese drei Komponenten miteinander kombinieren: 1. Mein Mund fühlt sich schmutzig an, 2. ich putze meine Zähne, 3. mein Mund fühlt sich besser an – dann hast du das Rezept für eine gute Gewohnheit.

Aber jetzt kommt der großartige Teil und der wesentliche Grund, warum es so wichtig ist, gute Gewohnheiten zu schaffen: Gewohnheiten nutzen, sobald sie einmal etabliert sind, einen anderen Teil unseres Gehirns. Wir müssen nicht über sie nachdenken, wir tun sie einfach und sie verbrauchen nicht unsere geistige Energie. Je mehr gute Gewohnheiten wir also schaffen, desto produktiver, glücklicher und erfolgreicher werden wir.

Es ist eine gute Idee, darüber nachzudenken, welche Gewohnheiten du dir wirklich aneignen möchtest um herauszufinden, was für dich am wichtigsten ist. Ein Tagebuch oder das Aufschreiben deiner zukünftigen guten Gewohnheiten kann dabei sehr hilfreich sein. Hier sind ein paar tolle Gewohnheiten, die dir helfen, erfolgreicher, glücklicher und weniger gestresst zu sein.

10 einfache Gewohnheiten, die dein Leben verändern werden

Versuche einige dieser guten Gewohnheiten als “Startgewohnheiten” in dein tägliches Leben einzubauen – und von da an geht es nur noch aufwärts!

1. Die Familie steht an erster Stelle

Die Stärkung der familiären Beziehungen und die Berücksichtigung der Bedürfnisse deines/deiner Partners/Partnerin ist einer der wichtigsten Faktoren bei jeder Entscheidung. In der heutigen Zeit wird viel über “das Leben, das man will” und den Erfolg des “Ich” gesprochen.

Jede Partnerschaft braucht ein wenig Zeit für sich selbst, ein Date oder etwas Romantik, um das Feuer am Leben zu erhalten. Sag “Ich liebe dich” und meine es auch so – aber mach es dir zur Gewohnheit.

2. Geh achtsam mit deinem Geld um

Eine der wichtigsten Gewohnheiten erfolgreicher Menschen? Sie gehen achtsam mit ihrem Geld um. Ausgaben können zur Gewohnheit werden und regelrecht automatisch erfolgen. Mach es dir zur Gewohnheit, dein Bankkonto und dein Budget täglich zu überprüfen. Vielleicht solltest du sogar über die Eröffnung eines separaten Sparkontos nachdenken, insbesondere eines, das dich belohnt, wenn du dir das Sparen zur Gewohnheit machst!

3. Sei dankbar

Eine Angewohnheit, die deine Perspektive fast sofort verändern kann, ist die bewusste Entscheidung für eine Haltung der Dankbarkeit. Erfolgreiche Menschen sind in der Regel in der Lage, die positiven Dinge in ihrem Leben zu erkennen und ihnen Wertschätzung entgegenzubringen.

Wenn man sich auf das konzentriert, wofür man dankbar ist, entwickelt man eine Wertschätzung für das, was man hat. Wenn etwas schief läuft, hilft uns die Dankbarkeit, uns wieder auf all die guten Dinge zu konzentrieren.

Mach es dir zur Gewohnheit jeden Tag 3 Dinge zu nennen, für die du dankbar bist. Das kann so einfach sein wie ein leckeres Frühstück, eine Nachricht von einem Freund oder ein warmes Bett in der Nacht.

4. Halte Ordnung

Aufräumen, Ordnung halten oder auch nur das Bett machen hilft uns, uns besser zu fühlen. Ordnung bereitet uns auf Besucher vor, hilft uns effizienter zu sein, ermöglicht uns einen besseren Schlaf und unterstützt uns mit unserem Partner besser auszukommen.

Bevor du ins Schlafzimmer gehst oder bevor du dich zum Fernsehen niederlässt – was auch immer deine abendliche Routine ist – putze und räume dein zu Hause für 15 Minuten auf.

5. Plane deinen Tag

Menschen, die erfolgreich sind, planen das so. Sie schreiben Termine auf (und halten sie ein), verwenden eine tägliche Aufgabenliste und nutzen ihren Kalender als Wegweiser, um ihre Ziele zu erreichen.

Eine gute Angewohnheit, die du dir angewöhnen solltest, ist die, dass du dir deinen Kalender ansiehst und deine Aufgabenliste kurz vor dem Schlafengehen aufschreibst.

6. Trinke genug

Inzwischen haben wir alle von den vielen Vorteilen des Wassertrinkens gehört: mehr Energie, reinere Haut und bessere Verdauung.

Trinke Wasser und schätze es!

7. Bereite dich am Vorabend auf den Erfolg vor

Ähnlich wie das frühe Aufstehen hilft uns die Vorbereitung vor dem Schlafengehen, den morgigen Tag besser zu überstehen. Mach es dir zur Gewohnheit deine Kleidung für den morgigen Tag herauszulegen, auch wenn du zu Hause im Homeoffice bist.

8. Stehe früh auf

Ich bin ein Frühaufsteher. Ich bin das nicht von Natur aus, aber ich finde, wenn ich alles erreichen will, was ich mir für einen bestimmten Tag vorgenommen habe, muss ich früh aufstehen, damit ich überhaupt alles schaffe. Das bringt mich in Schwung, bevor ich mit anderen Verpflichtungen konfrontiert werde und legt den Grundstein für einen erfolgreichen Tag.

Dies kann eine der schwierigsten Gewohnheiten sein, die man sich angewöhnen kann. Aber wenn du es einmal getan hast, wirst du dich fragen, warum du es nicht schon früher getan hast. Wer früh aufsteht, ist produktiver und hat mehr Zeit Probleme gleich zu Beginn anzugehen, anstatt den ganzen Tag aufholen zu müssen.

9. Ruhen

Auch wenn es wichtig ist, dass deine Familie an erster Stelle steht, bedeutet das nicht, dass du deine eigenen Bedürfnisse völlig außer Acht lassen solltest. Wirklich glückliche und erfolgreiche Menschen wissen, wann sie eine Pause brauchen und wann sie sich selbst um sich kümmern sollten.

Setze dich 10 Minuten lang mit einem Freund zusammen und führe ein Gespräch, ohne dich ablenken zu lassen. Höre ein Lied, das du liebst oder nimm dir Zeit für eine Zeitschrift, ein warmes Bad oder ein paar ausgedehnte Spaziergänge.

10. In Bewegung kommen

Erfolgreiche, glückliche und produktive Menschen haben die Gewohnheit, sich jeden Tag auf gesunde Weise zu bewegen.

Das bedeutet nicht, dass du jede halbe Stunde trainieren musst. Beweg dich einfach: Wenn du aufstehst, um dir ein Glas Wasser zu holen oder einen kurzen Abstecher zum Kopierer machst, kannst du mehr Bewegung in dein Leben bringen. Mach Bewegung zur Gewohnheit.

You may also like