Wie beginnt man mit dem Investieren?

by Finploris
0 comment

Das Wichtigste im Überblick

  • Eine gute Investmentstrategie ist eine Strategie, die zu dir persönlich gut passen sollte
  • Sie hängt von deinem Budget, deiner verfügbaren Zeit und deiner Risikobereitschaft ab
  • Bei der betrieblichen Altersvorsorge zahlt der Arbeitgeber häufig noch etwas dazu
  • Baue dir eine finanzielle Notfallreserve auf
  • Tilge hochverzinsliche zuerst

Wie kann ich mein Geld vermehren?

Um mit dem Investieren zu beginnen, wählst du am besten eine Investmentstrategie, die zu deinem Budget, deinem zeitlichen Rahmen und zu deiner Risikobereitschaft gut passt.

Wusstest du, wenn du im Jahr 1974 1.000 Euro in den S&P 500 Index investiert hättest und dann nichts weiter getan hättest, du 2019 154.000 Euro gehabt hättest?

Alles, was du hättest tun müssen, war zu investieren und zu warten. Ich weiss was du jetzt denkst… “aber 1.000 Euro waren doch 1974 eine Menge Geld!”

Ja, da hast du Recht, die Inflation ist eine ernste Sache. 1.000 Euro im Jahr 1974 entsprechen heute etwa 2.904 Euro. Aber lass mich dir in den nächsten Kapiteln erklären, wie du 2.904 Euro in 154.000 Euro verwandelt hättest, wenn du – ich wiederhole mich- nichts weiter getan hättest.

Das ist die Macht des Investierens, und deshalb ist es so wichtig zu verstehen, warum du investieren solltest, wie du mit dem Investieren beginnst und in was du alles investieren kannst.

Warum sind Dividenden wichtig?

Wenn du nicht weißt, was der S&P 500 Index ist, dann ist dieser Artikel genau richtig für dich.

Zunächst einmal ist der S&P 500 Index ein der am häufigsten verwendeten Benchmarks für die Entwicklung des breiten Aktienmarkts.

Er besteht aus den 500 größten amerikanischen Unternehmen, die an der New Yorker Wertpapierbörse notiert sind. Und vielleicht habe ich die obige Aussage ein wenig vereinfacht.

Um die genannte Rendite zu erzielen, hättest du alle Dividenden reinvestieren müssen. Aber das war’s!

Wenn du nicht weisst was eine Dividende ist und du lernen möchtest wie du als Neueinsteiger investieren kannst, dann lass uns nun in das Thema eintauchen! Aktien mit hohen Dividendenausschüttungen – sogenannte Dividendenaristokraten – findest du übrigens in diesem Beitrag.

Warum sollte ich investieren?

Unter Investieren verstehst man den Einsatz von Geld, um eine finanzielle Rendite zu erzielen.

Im Wesentlichen investierst du Geld in ein Unternehmen, ein Projekt oder eine Immobilie in der Erwartung, ein Einkommen oder einen Gewinn daraus erzielen.

Das klingt alles schön und gut, aber warum ist das so wichtig?

Investieren ist eine der einfachsten Möglichkeiten, das Geld für sich arbeiten zu lassen und nicht umgekehrt.

Wenn du aufhörst, deine Zeit gegen Geld einzutauschen und stattdessen anfängst passives Einkommen zu generieren, dann werden deine Fähigkeiten, Vermögen aufzubauen und die finanzielle Freiheit zu erreichen, sprunghaft ansteigen.

Viele Finanzexperten sind deshalb der Meinung, dass das Investieren deines eigenen Geldes der schnellste und zugleich einfachste Weg zur finanziellen Freiheit ist.

Wann sollte ich mit dem Investieren beginnen?

Um es kurz und knapp zu sagen: gestern.

Je früher du mit dem Investieren beginnst, desto besser bist du für deine finanzielle Zukunft gerüstet.

Beginne frühzeitig und regelmäßig zu investieren

Im Allgemeinen empfehle ich dir, gleich zu Beginn deiner beruflichen Laufbahn mit dem Investieren zu beginnen.

Das kann für jeden etwas anderes bedeuten, aber es ist üblich, dass man mit Anfang oder Mitte zwanzig, also nach der Ausbildung oder nach dem Studium, ins Berufsleben einsteigt und daher mit dem investieren beginnen kann.

Wenn du deine erste Stelle antrittst, solltest du dich zuerst über die Möglichkeiten der betrieblichen Altersvorsorge informieren.

Der beste Weg, um mit dem Investieren zu beginnen, ist, in einen solchen Pensionsplan deines Arbeitgebers einzuzahlen. Und zwar immer so viel, dass du den vollen Zuschuss deines Arbeitgebers erhältst, falls er diese betriebliche Zuzahlung anbietet.

Doch es gibt einige Dinge, die du bedenken solltest, bevor du zusätzliches Geld über die betriebliche Altersvorsorge hinaus investierst.

Baue dir zuerst eine Notfallreserve auf

Zunächst legst du dir Geld für den Notfall zur Seite.

Lebensumstände sind nicht immer vorhersehbar und am Ende des Tages kommt es nicht darauf an, ob, sondern wann ein Notfall eintritt.

Ereignisse wie der Verlust des Arbeitsplatzes, ein Todesfall in der Familie, die teure Autoreparatur oder eine aufwendige Haussanierung sollten deine Finanzen nicht aus dem Gleichgewicht bringen.

Ich empfehle dir deshalb mit einer Notfallreserve von mindestens 1.000 Euro zu beginnen.

Mit der Zeit baust du dir ein solides finanziertes Notfallkonto in Höhe von 3-6 Monaten deiner Lebenshaltungskosten auf. Über ein Tagesgeldkonto hat du eine sichere Art der Geldanlage, um dein Geld einfach anzulegen. Die besten Tagesgeldzinsen findest du mit dem Vergleichsrechner.

Tilge dann deine hochverzinsten Schulden

Als Nächstes sollten du all deine hochverzinslichen Schulden abbezahlen, bevor du dein Geld anderweitig investierst. Doch wie bestimmst du nun, was deine hochverzinslichen Kredite sind?

Nun, historisch gesehen erzielt ein risikobereiter Anleger auf dem Aktienmarkt eine durchschnittliche jährliche Rendite von circa 10% (wenn man den S&P 500 Index als Maßstab nimmt).

Jeder Kredit, dessen jährlicher Zinssatz nun höher ist als die Rendite, die durchschnittlich von einer Investition in den S&P 500 Index erwartet wird, ist also hochverzinslich.

In diesem Fall sollte ein risikobereiter Anleger also alle Schulden mit einem jährlichen Zinssatz von über 10 % tilgen.

Hast du dir beispielsweise über einen Ratenkredit Geld geliehen, so kannst du über den Vergleichsrechner einfach nachschauen, ob du nicht einen besseren Ratenkredit mit niedrigeren Zinsen findest. Damit zahlst du weniger Zinsen und sparst Geld.

Zusammengefasst: Das sind alles erstmal gute Informationen. Doch es kann trotzdem überwältigend wirken, herauszufinden, wie man anschließend mit dem Investieren am besten beginnen sollte. Antworten auf all diese Fragen kannst du in den Beiträgen wie du ein Wertpapierdepot eröffnest und wie du in Aktien investieren kannst nachlesen.

You may also like