Zahnzusatzversicherung: Das solltest du wissen

by Finploris
0 comment

Das Wichtigste in Kürze

  • Gesetzliche Krankenkassen übernehmen nur eine Regelversorgung
  • Zahnzusatzversicherungen bezahlen die übrigen Kosten
  • Und übernehmen eine ästhetisch perfekte sowie anspruchsvolle Versorgung
  • Direkt zum Zahnzusatztarife Vergleich

Warum ist eine Zahnzusatzversicherung wichtig?

Eine neue Zahnkrone, ein Implantat oder eine Brücke können schnell teuer werden. Nicht selten kostet ein Implantat 4.000 Euro oder mehr, die die gesetzliche Krankenkasse nicht übernimmt. Denn die gesetzliche Kasse zahlt nur feste Beträge für die sogenannte Regelversorgung, also den medizinischen Standard.

Möchtest du für dich und deine Zähne mehr, dann wird es deswegen schnell sehr teuer. So musst du beispielsweise aus eigener Tasche den Eigenanteil von einigen Tausend Euro selbst zahlen, falls du dich anstatt der schlichten Metallbrücke für ein Implantat entscheidest. Als Kund einer Zahnzusatzversicherung bist du dagegen finanziell abgesichert. Die Versicherung zahlt dir die Zusatzkosten.

Für wen lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung?

Du möchtest einen Zahnersatz, der nicht nur funktionell sondern auch ästhetisch perfekt passt, dann empfehle ich dir eine “Vollkasko”-Zahnzusatzversicherung. Diese ist insbesondere auch dann vorteilhaft, wenn du an mehreren deiner Zähne Behandlungen vornehmen musst.

Wann sollte ich eine Zahnzusatzversicherung abschließen?

Warte nicht zu lange und schließe eine Zahnzusatzversicherung ab, solange mit deinen Zähnen noch alles in Ordnung ist. Denn bei einem neuen Vertrag musst dich in den ersten Jahren gedulden, bevor du die Versicherungsleistungen in Anspruch nehmen kannst. Und für Zahnschäden, die du vor Vertragsschluss schon hattest, zahlt der Versicherer für gewöhnlich nicht.

In den ersten Jahren nach Versicherungsbeginn gibt es normalerweise eine Staffelung der jährlichen Obergrenzen an Versicherungsleistungen. Häufig erhältst du ab dem fünften Jahr den vollen Zugriff auf alle Leistungen. Ausgenommen von dieser Regelung ist der Zahnersatz wegen eines Unfalls.

Am besten ist, du lässt deine Zähne schon mit Mitte 30 versichern. Denn statistisch gesehen wird Zahnersatz dann häufiger notwendig sein.

Wann sollte ich meine Zahnzusatzversicherung wechseln?

Wenn du schon einige Jahre eine Zahnzusatzversicherung hast, dann kannst du über den Vergleichsrechner nachschauen, ob du nicht mit einer neueren Versicherungspolice einen besseren Leistungsumfang zu einem günstigeren Preis bekommen kannst. Es hat sich nämlich bei den Vertragskonditionen viel zum Besseren gewandelt. Insbesondere rund um die Kostenerstattungen für Implantate.

Wenn du auch von höheren Leistungen profitieren möchtest oder deine Versicherungsbeiträge reduzieren möchtest, dann vergleiche ganz einfach die aktuellen Angebote. Womöglich könnte auch ein aktuelleres Angebot deines bestehenden Versicherers für dich interessant sein.

Denn dann entfallen für dich die Leistungsbegrenzungen und die Wartezeit für die ersten Versicherungsjahre. Jedenfalls für diejenigen Leistungsumfänge, die bereits dein bisheriger Versicherungstarif umfasst.

Wie finde ich die besten Zahnzusatztarife?

Mit dem Vergleichsrechner kannst du schnell und bequem die besten Zahnzusatzversicherungen finden. Denn gute Versicherungen müssen nicht teuer sein. Über verschiedene Kriterien kannst du die angezeigten Angebote filtern und sortieren.

You may also like