Merkmalsableitung und Bewertung in der Ergebnisrechnung

by Finploris
0 comment

In diesem Beitrag beschreibe ich Konzepte zur Ableitung von Merkmalen und der Bewertung für Ergebnisberichte. Damit ist es möglich in den Ergebnisberichten Merkmale aufzunehmen, die aus unterschiedlichen Quellen wie Stammdaten oder Verkaufs-/Fakturatransaktionen stammen. Eine dieser Merkmale kann beispielsweise die Produktgruppe sein, die zur Ermittlung der voraussichtlichen Frachtkosten und der Ergebnisschätzung im CO-PA vor Periodenende genutzt werden kann.

Merkmalsableitung

Die Merkmalsableitung charakterisiert sich wie folgt:

  • Einige Ableitungsschritte werden vom System zum Generierungszeitpunkt erstellt, von denen manche abgeändert werden können.
  • Andere Ableitungsschritte können selbst definiert werden.
  • Ableitungsschritte lassen sich Steuerungsattribute zuordnen. Die Steuerungsattribute umfassen „Systemverhalten falls erfolglos“, „Bedingungen der Ausführungen“ und „Berechtigung zum Überschreiben“.
  • Mit der Merkmalsableitung werden spezifische automatisch zugeordnete Merkmalswerte ergänzt oder überschrieben.
  • Eine Ableitungsstrategie umfasst eine Reihe von Ableitungsschritten zur Ermittlung von Merkmalswerten über das entsprechend definierte Ableitungsverfahren.
Bewertung

Die Funktionen der Bewertung lauten:

  • Mithilfe der optionalen Bewertung werden Detaildaten aus dem CO-PA abgerufen.
  • Aus Vorgängen in CO-PA übernommene Daten werden um berechnete, aus der Datenbank aufgerufene oder aus weiteren Datenquellen abgerufene Werte ergänzt.
  • Der Benutzer bestimmt die Reihenfolge innerhalb der Bewertungsstrategie aus Kundenauftragsmanagement, Erzeugniskalkulation, User-Exits und Kalkulationsschemata aus CO-PA.
  • Die Vorgangsart, der Bewertungszeitpunkt und die aktivierende Planversion muss einer Bewertungsstrategie zugeordnet werden.
Merkmalsableitung und Bewertung im CO-PA

Das SAP-System erzeugt für Vorgänge im CO-PA Einzelposten, die mittels automatischer und manueller Zuordnung sowie der konfigurierten Merkmalsableitung und Bewertung spezifiziert werden. Für Vorgänge des Kundenauftragsmanagements werden beispielsweise die folgenden Positionen durch automatische Zuordnung festgelegt:

  • Übernommene Kundenauftragsmanagement-Partner aus dem ursprünglichen Beleg
  • Kunde
  • Profitcenter
  • Geschäftsbereich
  • Sparte
  • Verkaufsorganisation
  • Vertriebsweg

Aus dem Materialstammsatz der Materialnummer und aus dem Kundenstammsatz werden wiederum mithilfe der Merkmalsableitung Merkmale wie die Produktgruppe oder die Kundennummer abgeleitet und in die Kundenauftragsposition überführt. Diese Merkmale lassen sich unter den folgenden Voraussetzungen überschreiben:

  • Das Überschreiben abgeleiteter Merkmale darf keine Inkonsistenz verursachen.
  • Im CO-PA Customizing wurde für die entsprechende Merkmalsgruppe nicht der Eintragsstatus „nicht eingabebereit“ definiert.

Die Merkmalsableitung erweitert den Zugriff auf Informationen über die automatische und manuelle Zuordnung hinaus, indem Merkmalswerte wie der Aufriss der Produktkosten aus der Erzeugniskalkulation innerhalb und außerhalb des eigentlichen Vorgangs bestimmt werden.

Customizing

Die Konfiguration der Ableitungen hat Auswirkungen auf alle Vorgänge im CO-PA. Die Konfigurationen der optionalen Bewertung kann ebenfalls Auswirkungen auf mehrere CO-PA relevante Vorgänge haben.