Autoimmunerkrankungen: Kezar Life Sciences

by Finploris
0 comment

Kezar Life Sciences ist ein Biotechnologieunternehmen, dass Kleinmolekültherapien zur Behandlung von Autoimmunerkrankungen und Krebs erforscht und entwickelt. Derzeit richtet sich der Forschungsschwerpunkt auf die Entwicklung von KZR-616, einem neuartigen Blocker des Immunproteasoms für einen hohen medizinischen Handlungsbedarf bei Autoimmunerkrankungen. Neue Daten der Studie MISSION in der Phase 1b zeigten erste Behandlungserfolge. Das Sicherheit- und Verträglichkeitsprofil ist nach bisherigen Bewertungen positiv, während die Proteinurie, die übermäßige Eiweißausscheidung im Urin, um 50 Prozent verringert werden konnte.

Der in Folge der Corona-Pandemie erschwerten Durchführung klinischer Studien begegnet das Unternehmen mit einem optimierten Entwicklungspfad von KZR-616. So sollen sich die Studien auf eine wöchentliche und subkutane Therapieanwendung fokussieren. Eine besondere Berücksichtigung der Studienergebnisse nehmen dabei Patienten mit einer aktiven und proliferativen Lupusnephritis, einer Entzündung der Nieren, ein. Der primäre Endpunkt wurde vom Sicherheitsendpunkt hin zum Wirksamkeitsendpunkt der Nierenfunktion, bemessen nach einer Reduktion der ausgeschiedenen Proteine im Urin um mehr als 50 Prozent innerhalb eines Zeitraums von sechs Monaten, verschoben.

Die klinischen Untersuchungen werden in der Phase 2 PRESIDIO Studie fortgeführt. In der 12 monatigen offenen Studie soll die Wirksamkeit von KZR-616 auf Patienten mit den Erkrankungen Polymyositis und Dermatomyositis untersucht werden. Hierbei handelt es sich um Erkrankungen der Skelettmuskeln, im Falle von Dermatomyositis mit Beteiligung einer Hauterkrankung. Die Bekanntgabe weiterer Studienergebnisse erfolgt nach Unternehmensangaben voraussichtlich 2021.

Über die Ausgabe neuer Aktien nahm Kezar Life Sciences 46,7 Millionen Dollar ein. Zum zweiten Quartal weist das Unternehmen einen Cash Bestand von 157,5 Millionen Dollar auf. Die Forschungs- und Entwicklungsausgaben belaufen sich auf 7,1 Millionen Dollar. Das Quartalsergebnis schloss Kezar mit einem Verlust von 9,5 Millionen Dollar ab.

You may also like