Geschäftspartnerstammdaten

by Finploris
0 comment

Die Behandlung von Geschäftspartnern in SAP hat in S/4HANA Änderungen erfahren. Die wesentlichen Merkmale der Geschäftspartnerstammdaten werde ich nachfolgend erklären.

Abstimmkonto

Die Erstellung eines neuen Geschäftspartner-Stammsatzes für einen Lieferanten bedingt eine eindeutige Nummer. Ob diese Nummer manuell vom Administrator oder automatisch vom System generiert wird, ist von der Geschäftspartnergruppierung abhängig. Die eindeutige Nummer dient nicht nur der exakten Identifizierung eines Geschäftspartners, sondern auch der finanzwirtschaftlichen Steuerung. Denn diese Lieferantennummer ist zugleich auch Nebenbuchnummer in der Finanzbuchhaltung. In dieser Funktion erfolgt über sie die Fortschreibung der Summe der Verbindlichkeiten je Lieferant. Parallel dazu wird in der Hauptbuchhaltung die Summe der Verbindlichkeiten mehrerer Lieferanten in einem Sachkonto zusammengefasst und fortgeschrieben. Dazu wird in den Buchungskreisdaten des Geschäftspartners ein Abstimmkonto bestimmt.

Partnerrollen

Der Geschäftspartner kann in SAP unterschiedliche Partnerrollen einnehmen. Aus prozessualer Sicht kommen entlang des Beschaffungsprozesses folgende Rollen in Frage:

  • Bestellempfänger
  • Warenlieferant
  • Rechnungssteller
  • Zahlungsempfänger

Dabei kann es vorkommen, dass unterschiedliche Geschäftspartner während des Beschaffungsvorgangs involviert sind, da nicht alle Aufgaben zwangsläufig von einem Geschäftspartner übernommen werden können. Zur Differenzierung sind im Lieferantenstammsatz verschiedene Partnerrollen für den Einkauf festlegbar. Die entsprechenden Partner lassen sich dadurch als Vorschlagswerte in Einkaufsbelege übernehmen. 

Einmallieferant

SAP setzt für die Fremdbeschaffung und Rechnungsprüfung einen Geschäftspartner-Stammsatz voraus. Für Einmallieferanten ohne eigenen Stammsatz steht daher eine spezielle Geschäftspartnergruppe zur Verfügung. Dieser Einmallieferant-Stammsatz kann entsprechend für verschiedene Lieferanten genutzt werden, bei denen einmalig Materialien oder Dienstleistungen bestellt werden. Da der Einmallieferant-Stammsatz keine lieferantenspezifischen Daten enthält, müssen diese Daten wie etwa Name, Adresse und Bankverbindung manuell beim Anlegen eines Einkaufs- oder Rechnungsbelegs eingegeben werden.

You may also like