Benutzerparameter in der Rechnungsprüfung

by Finploris
0 comment

SAP bietet eine Vielzahl an Funktionen an, welche die Bedienung deutlich erleichtern und das Benutzererlebnis erhöhen. Speziell im Bereich der Logistik-Rechnungsprüfung bietet sich die Verwendung von Benutzerparametern an, die ich in diesem Beitrag näher beschreiben möchte.

IVFIDISPLAY

Der zuerst vorgestellte Benutzerparameter nennt sich IVFIDISPLAYDer entsprechende Parameterwert hat den Wert “x”. Bei der Buchung einer Rechnung erscheint die Nummer des generierten MM-Rechnungsbelegs in der Statusleiste. Mittels des aktivierten Parameters wird zusätzlich die FI-Belegnummer zur MM-Rechnungsnummer in den nachfolgend aufgelisteten Transaktionen oder Apps dargestellt:

  • Eingangsrechnung vorerfassen (MIR7)
  • Eingangsrechnung hinzufügen (MIRO)
  • Rechnung stornieren (MR8M)
  • Übersicht Eingangsrechnungen (MIR6)
  • Lieferantenrechnung anlegen

Die weiteren Transaktionen erlauben die Anzeige der erzeugten Belegnummern in der Ausgabeliste:

  • Rechnungsplanabrechnung (MIRS)
  • Automatische Wareneingangsabrechnung (MRRL)
  • Neubewertung (MRNB)
  • Hintergrundrechnungsprüfung (Programm RMBABG00)

IVAMOUNTADJUST

Der zweite Parameter IVAMOUNTADJUST kommt bei einer Änderung der vorgeschlagenen Menge zum Einsatz, indem er die Korrekturen von Mengen und Beträgen erleichtert. Der Parameterwert lautet wiederum “x“. Ist der Parameter aktiviert, so wird bei einer Mengenänderung innerhalb einer Rechnungsposition der vorgeschlagene Betrag automatisch angepasst. Das SAP-System leitet den neuen Vorschlagswert für den Positionsbetrag gemäß der Formel “Menge * Bestellpreis” ab. Die automatische Betragsanpassung wird nicht mehr fortgeführt, sobald ein Vorschlagswert manuell überschrieben wird. Die folgenden Transaktionen unterstützen den Parameter:

  • Eingangsrechnung vorerfassen (MIR7)
  • Eingangsrechnung hinzufügen (MIRO)

Anmerkung

Dieser Parameter wird nicht von der Fiori App Lieferantenrechnung anlegen unterstützt.

You may also like