Home Life SkillsBesseres Leben Quant-Pionier James Simons

Quant-Pionier James Simons

by Finploris
0 comment

James Simons, am 25. April 1938 in Newton im US-Bundesstaat Massachusetts geboren, ist einer der erfolgreichsten Investoren auf der Welt. Seine akademische Laufbahn begann er am MIT (Massachusetts Institute of Technology). 1958 schloss er dort sein Mathematik Studium mit einem Bachelor Abschluss ab. Seine Doktorarbeit, ebenfalls in Mathematik, verfasste er an der University of California, Berkeley, im Jahr 1961 im Alter von 23 Jahren. Sein beruflicher Weg führte ihn als Dozent vom MIT, über Harvard zur Stony Brook University im US-Bundesstaat New York. Zwischenzeitlich arbeitete er auch als Codeknacker für die Regierung. Durch seine Begeisterung für statistische Modelle kam er schon früh mit dem Finanzmarkt in Berührung. Renaissance Technologies, ein Hedgefond aus Setauket in Long Island im US-Bundesstaat New York, gründete er 1982.

Den “Medallion Fund”, der mittels quantitativer Ansätze mit jährlichen Renditen von 39 Prozent alle Rekorde brach, lancierte er 1988. Die Handelsstrategie basiert auf mathematischen Modellen und statistischen Analysen, indem aus großen Datenmengen Korrelationen innerhalb spezifischer Marktphasen ermittelt werden. Als Quantinvestor war er seiner Zeit weit voraus. Denn bevor „Big Data“ populär wurde, erkannte er bereits die Chancen systematischer Datenverarbeitungen. Sein Verdienst ist auch die unerreichte und herausragende Wertentwicklung des Medallion Funds, einer Gewinnmaschine der Superlative.

You may also like